Cannapower legal downloaden

ich hab mir letztens die Frage gestellt, ob nur das Downloaden von Musik ohne Video von YouTube legal ist? Entscheidend ist doch und das wird im Artikel nicht deutlich genannt, dass man heruntergeladene Dateien die man über Canna finden kann, dauerhaft aufen Pc oder ähnliche gespeichert werden können. Bei den gelisteten legalen anbietern streame ich nur. Die Bibliothek die ich mir anlege, ist in dem Moment futsch, wo ich dem Anbieter meine Kündigung schicke, sei es weil ich den Anbieter wechseln will. Selbst wenn ich bei Anbieter A das geliche Musikstück wie bei Anbieter B hören möchte, meine Bibliothek ist unwiederuflich futsch. Geht in die gleiche Richtung wie Benni schrieb. Viele würden ja bezahlen, aber es gibt in diese Richtung keine legalen Anbieter. In Deutschland ist der Download von «offensichtlich rechtswidrig» erstellten Files verboten. Doch was heißt das eigentlich genau? Für diese Frage gibt es eine einfache und eine sehr komplizierte Antwort. Wir versuchen es zuerst mit der einfachen Antwort: in der Regel werden komplette Alben oder Songs aus den Single-Charts nicht legal verschenkt. Niemals! Doch wie ist die Lage bei Cannapower? Alben, Hörspiele, Soundtracks und mehr können problemlos heruntergeladen werden. Dabei benutzt die Download-Plattform nicht den eigenen Speicher, sondernd verlinkt lediglich zu Filehostern, über welche die Werke auf den eigenen PC geladen werden können. Es ist sogar möglich, bei Cannapower Single Charts komplett zu downloaden.

Diese Art des Filesharings ist in keinem Fall legal! CannaPower ist eine Download-Börse für Musik und Hörbücher – Filme, Computerspiele, Streams oder Fotos sucht man dort vergebens. Jedoch befinden sich die Songs auf keinem eigenen Server von CannaPower; vielmehr weist die Website nur den Weg zu den einzelnen Downloads. Diese laufen über One-Click-Hoster: Nutzer können unmittelbar die Musik downloaden, auf ihrem Rechner speichern und dann genießen. CannaPower vermittelt folglich nur die Musik und bietet sie nicht selbst an – deshalb ist auch legal, die Website zu besuchen. Doch wer will schon gucken und dann nicht anfassen? Die Webseite CannaPower existiert schon seit mehreren Jahren und zählt schon beinahe zum Urgestein der (fragwürdigen) deutschen Musik-Downloadportale. Die Webseite war schon unter einigen Internetadressen erreichbar und doch erfreut sich die Seite stetiger Beliebtheit auch wenn man sich mitunter manchmal fragt “was ist mit Cannapower los?” weil mal wieder die Server nicht erreichbar sind. Doch wie so häufig bei kostenlosen Download-Angeboten im Internet, so befindet sich auch CannaPower momentan noch in einer rechtlichen Grauzone. Das Portal lässt mit den Cannapower Charts das Herz jedes Musikfans höher schlagen. So finden sich beinahe alle aktuellen und auch älteren Alben auf der Internetseite sowie aktuelle Musikcharts.